Erster Fachtag der BAG RelEx „Herausforderungen für die Präventions- und Deradikalisierungsarbeit“

Präventions- und Ausstiegsarbeit steht vor großen Herausforderungen

Die zu beobachtende Polarisierung der Gesellschaft und politische sowie religiös begründete Radikalisierungen erfordern einen adäquaten Umgang der staatlichen aber auch der zivilgesellschaftlichen Träger, Vereine und Projekte mit den unterschiedlichen Phänomenen. Besonders im Bereich des religiös begründeten Extremismus gibt es in der Öffentlichkeit noch überschaubare Kenntnisse über die Herausforderungen, vor denen die Präventions- und Deradikalisierungsarbeit steht, aber auch vom Arbeitsfeld selbst.

Dies war Thema unseres Fachtages am 7. November 2017 im Berliner Rathaus Charlottenburg. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden für Ihre Beträge zu den regen Diskussionen beim Fachtreffen!

Die BAG RelEx zielt als Interessensvertretung von derzeit 25 zivilgesellschaftlichen Trägern aus dem Arbeitsfeld der Präventions- und Ausstiegsarbeit im Bereich des religiös begründeten Extremismus u.a darauf ab, die Herausforderungen, Ansätze, Methoden und Standards im Themenfeld weiterzuentwickeln und die Arbeit der zivilgesellschaftlichen Träger in politischen, fachwissenschaftlichen und vor allem öffentlichen Diskussionen allen Interessierten sichtbar und zugänglich zu machen.

Das erste Fachtreffen der BAG RelEx richtete sich aus diesen Gründen an alle Kolleg*innen aus dem Arbeitsbereich und an weitere Interessierte.

 

Programm

09:30   Ankommen und Anmeldung

10:00   Begrüßung durch den Vorstand der BAG RelEx, Grußwort des Schirmherren; Leon Friedel, Integrationsbeauftragter für Charlottenburg-Wilmersdorf, Moderation: Sebastian Hammer (IFAK e.V.)

10:15   Herausforderungen in der Präventionslandschaft aus Sicht der BAG RelEx Friederike Müller, Vorstandsvorsitzende BAG RelEx

11:00   Prävention & Deradikalisierung – Konturen eines Arbeitsbereiches,

Amir Alexander Fahim, Präventionsnetzwerk gegen religiös begründeten Extremismus

12:00   Mittagspause

13:00   Aktueller Stand und Herausforderungen der kommenden Jahre in den Themenbereichen Flucht und Justiz & Rückkehrer

             Flucht               Justiz & Rückkehrer

·       Landesamt für Verfassungsschutz Bremen – angefragt

·       IFAK e.V. – Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe – Migrationsarbeit, Alexander Gesing

·       Netzwerk für Deradikalisierung im Strafvollzug (NeDiS) – angefragt

·       Violence Prevention Network, Judy Korn

15:00   Kaffeepause

 15:20   Online Prävention

Yvonne Dabrowski, Arbeitsgemeinschaft Kinder und Jugendschutz (AJS) Landesstelle NRW e.V.

16:30   Muslimische Social Influencer

Younes Al-Amayra (Die Datteltäter)

17:30   Ende des Fachtreffens